Am 27. August 1982 wurde ich in St. Pölten geboren, aufgewachsen bin ich in Traismauer, wo ich auch meine schulische Bildung erfahren durfte.

Danach verschlug es mich an die verschiedensten Arbeitsplätze bis es mich längere Zeit in den Verkauf gezogen hatte. Neben meinem Job im Außendienst begann ich meine Weiterbildungen zum Hara Shiatsu Praktiker und Yogalehrer.

Mein Weg zu Hara Shiatsu:

Die Weiterbildung (weil Bildung niemals Aus ist) zum Shiatsu Praktiker durfte ich an der „International Academy for Hara Shiatsu“(www.hara-shiatsu.com) erfahren und erleben. Diese 3 Jahre waren eine sehr intensive Zeit mit Menschen die mir teils sehr ans Herz gewachsen sind.

Der Schwerpunkt liegt auf der Berührung des Menschen, das durfte ich selbst erfahren und auch fast wöchentlich im Unterricht anderen geben.

Das Kinder Praktikum war für mich ein Highlight, denn die Ehrlichkeit im Feedback eines Kindes ist etwas Besonderes, z.B.: was machen sie da? Sie atmen so komisch! – das waren Sätze die einen mal aus der Ruhe bringen können, aber dass diese Kinder sich jede Woche auf Shiatsu gefreut haben, zeigt wie wichtig Berührung ist. Das Vertrauen das uns von diesen jungen Menschen entgegengebracht wurde hat mich tief im Herzen berührt und das nehme ich meine Behandlungen mit.

Jeder Mensch der auf (m)einer Shiatsu Matte landet, kommt aus einem bestimmten Grund…

uebermich
basketball

© David Schreiber

Bisherige Praktika:

  • Kinder & Jugendliche Psychosomatik – Wilheminenspital/Wien unter der Leitung von Wolfgang Löffler
  • Rehabilitation – Landesklinikum Weinviertel in Mistelbach unter der Leitung von Gerhard Kropf
  • Allgemeinbeschwerden – International Acadamy for Hara Shiatsu unter der Leitung von Susanne Schiller
  • Erste Hilfe Kurs beim Samariterbund
  • Hygienekurs nach Massageverordnung beim ÖDS
  • Teilnehmer und Volunteer am European Shiatsu Congress Vienna
  • Backstage Shiatsu 2016, 2017 am „NU FORMS“ – Festival am Festivalgelände Wiesen für die Artists und Mitarbeiter
  • Diplomarbeit „Chronische Schmerzen“ in Zusammenarbeit mit Dr. Jürgen Hörhan mit Vorher/Nachher Diagnose und Analyse durch Vitalfelddiagnostik

Schönste Erinnerung:

  • Meine erste Shiatsu Behandlung selbst zu erfahren
  • Die Qualität der Resonanz auf meine Behandlungen, damit meine ich die Dankbarkeit der Klienten, die oft keine Worte benötigt
  • Das Kinderpraktikum mit allen kleinen Momenten
  • Die Menschen die ich kennenlernen durfte und mit mir diesen Weg mitgestaltet haben

Mein Weg zum Yoga

Die Weiterbildung zum Yogalehrer durfte ich bei IsaBella (http://www.a-new-life.at/) machen. Yoga in Österreich zu erlernen, war mir wichtig, weil es greifbarer wurde durch die Vermittlung der östlichen Lehre eines Menschen der sich und die westlichen Aspekte mit einbeziehen konnte. Parallel zu Shiatsu war auch diese Weiterbildung sehr intensiv, denn Yoga wird zum Dialog mit sich selbst, wenn man sich darauf einlässt.

Die feine Begleitung und die Erfahrung von IsaBella in Verbindung mit allen anderen Lehrern bei denen ich im Unterricht war, haben mich zu meinem eigenen Stil gebracht in dem ich alles einbringe was ich erlernt habe. Es geht im unterrichten um Spaß, wie auch das Feingefühl um zu erkennen wenn der Spaß in den Hintergrund rücken darf. Das Emotionen frei kommen, in welcher Art auch immer, zeigt mir dass diese Berufung längere Zeit ein Begleiter auf meinem Weg sein wird.

Im Yoga gefällt mir besonders der Fokus auf sich selbst, es sollte keinen Wettbewerb mit anderen geben, wenn du in Wettbewerb gehst wird dir dein Körper deine Grenze zeigen.

Es kommt natürlich vor, dass man sich mit anderen vergleicht und es interessant findet wie die eine oder andere Position auf der Nachbarmatte aussieht, ob das neue Shirt mit dem tiefsinnigsten Spruch auf der Brust auch richtig sitzt, die Zehennägel geschnitten sind und sonstige andere Ablenkungen die uns vom wesentlichen abbringen, das alles darf vorbeiziehen solange der Fokus wieder auf deiner eigenen Mitte landet.

In meinem Unterricht verwende ich gerne den Begriff „innerer Schweinehund“, es geht darum ihn zu überwinden und in Selbstliebe jede Position zu genießen, wobei die jeweilige Tagesverfassung bestimmt wie sehr man ins genießen kommt 😉

Bisherige Erfahrungen:

  • 14 Monate Weiterbildung bei IsaBella (http://www.a-new-life.at/)
  • TCM Elemente bezogene Workshops bei Klaus Giritzhofer und Barbara Benedetter
  • Workshops bei: Percy „Shakti“ Johanssen, Katchie Ananda, Nishat Jayasuriya auf Sri Lanka
  • Yogaurlaub mit Gabi Pfeiffer auf Kreta
  • Teilnahme an der Yoga Conference Wels
  • Teilnahme am Yoga Planet Wien
  • Organisation von „MoveMindCelebrate“ – der Bewegungs und Begenungsmarkt (www.movemindcelebrate.at)
  • Praktisch Unterrichtender seit 2016

Schönste Erinnerungen:

  • Mit gestreckten Beinen meine eigenen Zehen wieder mit den Händen berühren zu können!
  • Und ein Kopfstand, der mir in der Intensivwoche während meiner Weiterbildung gelang, zum ersten Mal in meinem Leben.
  • Diese Abschnitte zeigten mir, dass es nie zu spät ist etwas Neues zu beginnen.
herz

Komm und besuch mich in meinen Klassen in Traismauer oder auch gerne bei dir zuhause auf Anfrage.